Puppenspiel

Puppen-Bau-Kiste ohne Grenzen – Experiment mit Markertracking.

Was macht eine Puppe aus, wie spielt man sie eigentlich und was kann man davon auf digitale
Charaktere anwenden? In dieser experimentellen Puppenkiste können verschiedenste digitale Puppen
erstellt werden. Mittels optischem Markertracking lassen sich dafür physische Spielsteine zu Spielkreuzen kombinieren, die jeweils ein individuelles Eingabegerät ergeben. Die entstehenden Puppen sind von ihren physischen Beschränkungen befreit und eröffnen durch ihre dynamische Gestalt und Materialität neuartige Spielweisen. Durch den modularen Aufbau der Puppen und ihrer Interaktionsform entsteht hier ein kreativer Freiraum für das Wechselspiel von Spieler und digitaler Figur.

 

 

Autor Paul Kirsten
Semester2014
StudiengangMultimedia|VR-Design
BetreuerProf. Bernd Hanisch
Kontakthttp://www.paulkirsten.de paul.kirsten@gmail.com